FASERTEST

MIT AUTOMATISIERTEN LABORGERÄTEN

LabMaster FIBERMAP prüft Baumwollrohmaterial sowie alle Zwischenprodukte im Spinnereivorbereitungsprozess bis zu den Finisher-Strecken. Die Ergebnisse können für die Bewertung der für "laydown selection" wichtigen Ballenparameter verwendet werden. Weiterhin liefert das Gerät umfangreiche Daten für die Prozesssteuerung, insbesondere in Bezug auf Verschmutzungskontrolle und Zuckerklebrigkeit.

4-in-1 Fiber Faserprüfung

  • Vollständiges Faserprofil in einem Durchgang
  • Höchster Prüfnutzeffekt
  • Baumwollklebrigkeitsmessung
mehr

Datenüberwachung für Faser- und Garntest

  • Berichte mit Mehrwert
  • Daten für das Qualitätsmanagement
  • Kundenspezifische Probenidentifikation
mehr

Letzte Neuigkeiten

15.01.2019
Willkommen 2019
mehr
09.01.2019
DTG Textile & Garment - Hall/Booth: 7-521
mehr
11.12.2018
The Loepfe Year 2018
mehr
Alle ansehen

Know-how

mehr
Faserprüfung

LabMaster Lösungen

FASERTESTS

Die verschiedenen Spezies von Gossypium – der Baumwollpflanze – sind in tropischen und subtropischen Gegenden der Erde beheimatet. Die Pflanze wurde bereits mehrere tausend Jahre vor unserer Zeitrechnung auf verschiedenen Kontinenten heimisch und angebaut. Bis zur Ernte der Baumwolle vergehen ca. acht bis zehn Monate. Aber nach der Ernte fängt die Arbeit erst richtig an: Es ist noch ein langer Weg vom Baumwollfeld bis zu der Kleidung, die wir tagtäglich tragen.

BEDEUTUNG DES GARNTESTS IM TEXTILLABOR

Als natürliches Material unterliegt die Baumwolle Qualitätsschwankungen. Da diese Schwankungen die Qualität des Endprodukts beeinflussen, ist die Qualitätskontrolle in vielen Stadien während des Produktionsprozesses wichtig. Der Fasertest von Proben des Baumwollballens ist von größter Bedeutung. Die Materialkosten können bis zu 80 % der gesamten Produktionskosten in der Textilbranche erreichen. Deshalb muss sorgfältig geprüft, ob man das erhält, wofür man bezahlt. Abhängig von dem produzierten Garn können in den Spinnereien verschiedene Baumwollqualitäten erforderlich sein. Nach Lieferung der Ballen werden die wichtigsten Merkmale der Baumwollfaser – Länge, Festigkeit, Farbe, Trash und Feinheit – im Textillabor getestet. Die Maschinen in der Spinnerei müssen gemäss den gemessenen Baumwollcharakteristika eingestellt werden, um Garne von hoher Qualität zu produzieren. Darüber hinaus müssen Nissen, Schalennissen und Trash im Vorbereitungsprozess entfernt werden, damit ein qualitativ hochwertiges Garn gesponnen werden kann. Die tägliche Qualitätskontrolle im Textillabor stellt sicher, dass die Leistung des Vorbereitungsprozesses zu ausreichender Qualität führt.

Ein weiterer wichtiger Qualitätsmassstab für Rohbaumwolle ist die sogenannte Klebrigkeit – auch Zuckergehalt oder Honigtau genannt. Honigtau erzeugende Insekten sind für die Klebrigkeit verantwortlich, welche die Baumwolle vollständig ruinieren kann und die Spinnerei erheblich beeinträchtigt. Die Fasern können an Maschinenteilen kleben und als Folge davon stoppt die Produktion. Schon ein einziger verunreinigter Baumwollballen kann dazu führen, dass die Produktion der gesamten Spinnerei in ein paar Stunden zum Erliegen kommt.

VOLLSTÄNDIGER FASERTEST MIT EINEM GERÄT

Geräte für den Fasertest gehören zu den grundlegenden Geräten in einem Textillabor. Der Fasertest kann zeitraubend sein, da alle oben erwähnten Eigenschaften gemessen werden müssen. Der Nutzeffekt wird mit FIBERMAP von Loepfe wesentlich gesteigert. Das Gerät misst alle wichtigen Baumwollparameter mit einem integrierten Testgerät. Darüber hinaus hat das Gerät ein einmaliges Merkmal: Es kann die Klebrigkeit innerhalb kürzester Zeit und absolut automatisch während des standardmässigen Fasertests testen.

Unsere Kunden wissen – mit Loepfe wird ihre Qualität abgebildet.