OffCOLOR erfassung

Wetzikon, Schweiz, Oktober 2018 - Der Rohstoff für das Spinnen von Synthesefasern stammt aus kontrollierten Prozessen in Chemieanlagen. Deshalb kommt es sehr selten zu einer Kontamination mit Fremdmaterial. Synthetische Garne wie Polyester können jedoch unterschiedliche Faserqualitäten mit unterschiedlichem Glanz aufweisen. Mischgarne können in den nachfolgenden Prozessen entlang der Produktionskette zu Fehlern führen. Die visuelle Prüfung dieser kostspieligen Fehler ist bis heute sehr zeit- und arbeitsintensiv. PT. Superbtex, Indonesien, strebt nach einer einfacheren und effizienteren Lösung und nach einer geeigneten Lösung dieses Problems bei Loepfe angefragt. Die Zusammenarbeit dieser beiden Unternehmen hat nun beeindruckende Ergebnisse erbracht.

 

VERSCHIEDENE FASERN VERSCHIEDENER GLANZ

Der PT. Die Superbtex Group ist ein Textilunternehmen mit Sitz in Indonesien. Es wurde 1974 gegründet und betreibt vier Anlagen in der Provinz West-Java. In der größten Spinnerei des Unternehmens mit 54.000 Spindeln sind rund 500 Mitarbeiter beschäftigt. Sie produzieren Polyestergarne mit einem Nummernbereich von Ne 10 - 60. Die reguläre Produktion besteht aus Garnen mit den Nummernbereich Ne 20, 25, 30 und 40. Der größte Teil der Produktion wird für Web- und Strickanwendungen auf den lokalen Markt geliefert. Rund 15% der Produktion werden exportiert. PT. Superbtex ist stets bemüht, alle Prozesse entlang der Wertschöpfungskette zu verbessern. Um eine bessere Rentabilität zu erreichen, stehen optimale Qualität und höhere Effizienz im Vordergrund.

„In unserer Spinnerei verwenden wir mehrere verschiedene Polyesterfasern“, sagt Sendjaja Halim, welcher für die Spinnereien der PT Superbtex Group verantwortlich ist. Und er fügt hinzu: „Matt, Semi-Matt, Hell und Super-Hell sind die typischen Faserqualitäten, die wir verwenden, und alle haben einen unterschiedlichen Glanz.“ Der Unterschied ist beim Blick auf das gesponnene Garn kaum sichtbar. Alternativ zur direkten visuellen Inspektion der Spulen kann die Inspektion unter Beleuchtung mit ultraviolettem Licht durchgeführt werden. Aber selbst dann ist der Unterschied schwer zu erkennen. Wenn die Prüfung nach dem Spulen durchgeführt wird und sich das falsche Garn in der Nähe des inneren Teils des Kegels befindet, ist es selbst unter ultraviolettem Licht kaum sichtbar. Außerdem ist die Sichtprüfung sehr arbeitsintensiv und daher teuer. Misch-Garne können beispielsweise beim Färben in folgenden Prozessen entlang der Produktionskette zu Fehlern führen. Insbesondere beim Weben können sehr lange Fehler auftreten, wenn das falsche Garn als Kettfaden verwendet wird. Eine einzelne Spule mit dem falschen Garn kann zu teuren Reklamationen des Kunden führen.

FREMDFASER-REINIGUNG MIT NEUER FUNKTION

Beim Spinnen von Polyester werden Garnreiniger in den meisten Fällen nur verwendet, um prozessbedingte Garnfehler zu beseitigen, die Haarigkeit und Imperfektionen zu überwachen und die richtige Garnnummer sicherzustellen. Beim Polyesterspinnen ist eine Fremdfasererkennung in der Regel nicht erforderlich, da das Rohmaterial aus einer gut kontrollierten Quelle stammt - dem chemischen Prozess. Das oben beschriebene Problem des unterschiedlichen Glanzes kann jedoch durch die Installation des Garnreinigers YarnMaster ZENIT+ mit der OffColor-Funktion gelöst werden. Die neue Funktionalität wurde entwickelt, um sehr kleine Farb- und Farbtonabweichungen in Melangegarnen zu erkennen und zu beseitigen. Sie können entstehen, wenn beim Wickelvorgang Spulen mit leicht unterschiedlichen Farben verwechselt werden oder sich die Fasermischung der unterschiedlich gefärbten Fasern über eine bestimmte Länge ändert.

Da der Glanz der verschiedenen Faserqualitäten, die beim Polyesterspinnen und -wickeln verwendet werden, aufgrund der unterschiedlichen Mengen an Mattierungsmitteln, die bei ihrer Herstellung verwendet wurden, ebenfalls unterschiedlich ist, hatte Loepfe die Idee, die neue Funktion in der PT Superbtex Spinnerei zu testen. In der größten Spinnerei der Gruppe wurden umfangreiche Tests durchgeführt. Eine Savio Eco Pulsar Spulmaschine wurde mit dem neuen YarnMaster ZENIT+ einschließlich der OffColor-Funktion ausgestattet. Die Testläufe wurden mit Ne40-Polyestergarnen von zwei Typen durchgeführt: Superhell und Halbmatt. Es wurden verschiedene Einstellungen getestet, um die optimale Leistung der OffColor-Erkennung zu erzielen. In diesem speziellen Fall muss die Beobachtungslänge relativ lang sein, um zu gewährleisten, dass Kurzzeiteffekte ausgeglichen werden. Nach dem Auslösen der eingestellten Alarmgrenze ist die Spulstelle gesperrt. Die Spulspindel wirft die fehlerhafte Spule aus, sobald der Alarm bestätigt wurde. Der Bediener kann dann die Spule entnehmen und das Spulen fortsetzen.

Während der Tests wurden absichtlich falsche Spulen eingesetzt. Sendjaja Halim kommentiert die vielversprechenden Ergebnisse: „Wir konnten alle Spulen mit dem falschen Glanz erkennen.

LuKrative resultATE

Die Verwendung der neuen OffColor-Erkennung für Polyestergarne wurde in der PT Superbtex-Spinnerei in Indonesien ausgiebig getestet. Die 100%ige Erkennung falscher Spulen im Spulprozess kann hervorragende Ergebnisse in Bezug auf Garn mit unterschiedlichem Glanz garantieren. Dank der neuen OffColor-Erkennungsfunktion von Loepfe´s YarnMaster ZENIT+.

FunKtionalitÄt: OffColor ERFASSUNG

Die Verwendung der neuen OffColor-Erkennung für Polyestergarne wurde in der PT Superbtex Spinnerei in Indonesien ausgiebig getestet. Die 100% ge Erkennung falscher Spulen im Spulprozess kann hervorragende Ergebnisse in Bezug auf Garn mit unterschiedlichem Glanz garantieren. Dank der neuen OffColor-Erkennungsfunktion von Loepfe´s YarnMaster ZENIT+.

 

Empfehlungen

Garnqualitätskontrolle für die Spulerei

  • Duale Messung (Basis Garnfehler)
  • RGB F-Sensor (Fremdstoffe)
  • P4-Sensor (Polypropylen)
mehr

Empfehlungen

Garnqualitätskontrolle für die Spulerei

  • Off-color (Farbabweichung)
  • Polypropylen
  • Fremdstoffe
mehr