Schusskontrolle

FÜR ALLE WEBMASCHINENTYPEN

Die einzigartige Schusskontrolltechnologie von Loepfe umfasst den Kurzbruchwächter WeftMaster KBW für Projektilwebmaschinen, während die Schussfadenbremse WeftMaster SFB für alle Arten von Garnen ausgelegt ist und mit minimaler Schussfadenspannung arbeitet. Die Schusskontrolle wird durch den Schussfadenwächter WeftMaster SW komplettiert, der alle Arten von Schussfehlern erkennt.

Kurzbruchwächter

  • Genaue Schussfadenüberwachung
mehr

Schussfadenbremse

  • Reguliert die Schussfadenspannung für alle Garnarten
mehr

Schussfadenwächter

  • Für hochempfindliche Anwendungen
mehr

Letzte Neuigkeiten

10.07.2019
Celebration time
mehr
20.06.2019
OPEN UP A NEW WORLD - THE PRISMA GENERATION
mehr
20.06.2019
ITMA live
mehr
Alle ansehen

Know-how

mehr

Schusssteuerung bei Webmaschinen

Weben gehört zu den Prozessen, die sehr früh während der industriellen Revolution automatisiert wurden. Seitdem wurde das moderne Weben schneller und die Qualität der Gewebe besser. Heute sind die modernen Maschinen in der Lage, mit sehr hoher Leistung Gewebe zu produzieren. Darüber hinaus ist es möglich, extrem dünne Fäden zu weben. So werden z.B. bei Stoffen für den Siebdruck Fäden mit einer Stärke von nur 16 µm verwendet und für Mikrofone und Lautsprecher in Smartphones 7 µm dünne Fäden. Zum Vergleich: Ein menschliches Haar hat eine Stärke zwischen 40 µm und 120 µm. Eine weitere anspruchsvolle Webanwendung ist die Herstellung von Dessous, bei denen Garnbeanspruchung, Lücken im Gewebe und Streifen im Endprodukt nicht zulässig sind.

Bedeutung der Schusssteuerung

Die oben genannten Anwendungen stellen eine grosse Herausforderung für die Steuerungsmechanismen in der Webmaschine dar. Der Eintrag des Schussfadens in das Fach muss sorgfältig gesteuert werden. Ein Schussbruch oder ein Schuss, der zu kurz ist, um die andere Seite des Fachs zu erreichen, muss erfasst werden. Andernfalls tritt ein sogenannter Schussfehler auf und es sind Streifen im Gewebe zu sehen. Abhängig von der Anwendung ist dies nicht nur ein optisches Problem – es könnten auch Abweichungen in der Funktion des Gewebes auftreten. Ein weiterer entscheidender Parameter im Webprozess ist die Schussfadenspannung. Dieser Parameter ist von besonderer Bedeutung, wenn Garne mit niedriger Reissfestigkeit verwendet werden. Zu hohe Dehnungsbeanspruchung kann zu einem ungleichmässigen Gewebe führen oder – im schlimmsten Fall – zu Schussfadenbrüchen.

Sensoren und Systeme für alle Webmaschinentypen

Webmaschinen werden in drei Kategorien unterteilt: Air-jet-, Greifer- und Projektilwebmaschinen. Loepfe bietet Lösungen für alle Maschinentypen, mit denen ein einwandfreier Schusseintrag gesteuert und die schnelle Erkennung von Fehlern im Prozess gewährleistet wird. Das Ergebnis ist die höchstmögliche Qualität des fertigen Gewebes.

Unsere Kunden wissen - mit Loepfe ist ihre Produktion unter Kontrolle.